VON DER GARAGE IN SCHROBENHAUSEN IN DIE WELT

ALPHA LASER wurde im Jahre 1994 gegründet. Am Standort in Puchheim bei München arbeiten heute rund 90 Mitarbeiter,
die jedes Jahr über 600 Lasersysteme herstellen und an unsere Kunden in der ganzen Welt verschicken.

  • 2018

    HERMES AWARD
    Nominierung unseres mobilen Schweißlasers AL-ARM 450 F für den HERMES AWARD
  • 2017

    AL-ARM 450 F
    Das Lasersystem für den Karosseriebau. Schnelles und unkompliziertes Reparieren von Durchschüssen, Poren und versetzten Nähten. Ideal auch für Kleinserien und Prototypenfertigung
  • ALPHA-LASER-Lasersystem-ALARM
  • 2016

    AL-TW
    Unser stabiler Arbeitstisch AL-T 500 nun mit integriertem Faserlaser und mit Laserleistung von 300-900 W
  • 2015

    ALM 300
    Erstes mobiles Laserschweißsystem mit TÜV Zertifikat für die Erfüllung der hohen Sicherheits-Anforderungen an Performance Level d
  • 2015

    ALFlak in Faserausführung
    Ein hoher Wirkungsgrad bei exzellenter Strahlqualität für reproduzierbare Schweißungen.
  • 2015

    Umzug
    in neues Firmengebäude in der Junkersstraße 16
  • ALPHA-LASER-Gebäude
  • 2015

    AL-ROCK
    Erster mobiler Roboter zum Laserhärten von Metalloberflächen
  • 2014 – neue Geschäftsführer

    Am 1.4.2014 hat die Geschäftsleitung zwei neue Mitglieder: Thomas Golinske und Georg Meyndt. Zuvor ist Hans J. Penser aus gesundheitlichen Gründen aus der Firma ausgeschieden. Ab diesem Datum wird ALPHA LASER GmbH von Josef Höllbauer, Wolfgang Seifert, Thomas Golinske und Georg Meyndt geführt.
  • 2014

    ALFlak Max
    Noch mehr Mobilität und Flexibilität für Arbeiten an Großformen
  • 2013

    ALM 250
    Der erfolgreiche mobile ALM erfährt ein Re-Design und ist nun mit 250 Watt erhältlich.
  • 2013

    AC 300 F
    Äußerst kompaktes Laserschneidesystem. Ideal für Kleinserien, Prototypen und für die Schmuckfertigung
  • 2012

    Ein Lasersystem, fünf Anwendungsgebiete: AL- SWS, die multifunktionale Laseranlage mit variablen austauschbaren Einsätzen, ermöglicht Mikroschweißen, Kompaktieren, Schneiden sowie Mantel- und Stirnflächenschweißen.
  • 2011

    AL-RR und AL-RB
    sind Laseranlagen zum Schneiden und Ritzen von Rohren und kommen in der Sensorproduktion zum Einsatz.
  • 2010

    Mit dem ALmicro hat ALPHA LASER ein Konzept für feinste Schweißungen realisiert. Das Gerät wurde mit seinem Aufbau und seinen Optiken speziell für Mikroschweiß-Anwendungen in der Sensorfertigung (Thermoelemente), sowie für die Herstellung von Stents und elektronischen Bauteilen konzipiert.
  • 2009

    AL-T Basis
    Der neue, preiswerte Arbeitstisch kommt zum Einsatz, wenn unterschiedliche Werkstücke flexibel bearbeitet werden sollen und programmiertes Schweißen nicht erforderlich ist.
  • ALPHA-LASER-Lasersystem-ALT
  • 2009

    Das Verlangen nach mehr:
    Der ALW vario 200/300, eine Neuentwicklung des ALW vario, sorgt für mehr Leistung, mehr Präzision und mehr Einsatzmöglichkeiten.
  • 2009

    ALS 100 – Modernes Design und ausgefeilte Technik zeichnen die neue Generation von Laserhandarbeitsplätzen aus. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Der Laser liefert beim Herstellen und Reparieren von Zahnersatz und Schmuck ebenso erstklassige Ergebnisse wie beim Schweißen von feinmechanischen Teilen, Medizintechnik-Komponenten, Sensoren und Kleinstformen.
  • 2008

    ALFlak mobil – Flexibler Laser zum Auftrags- und Konturenschweißen an großen Maschinenkomponenten, Designbauteilen sowie Spritzgieß- und Umformwerkzeugen. Die neuartige Benutzer-Koordinaten-Steuerung erleichtert das Schweißen komplexer Werkstücke mit schiefen Ebenen erheblich.
  • 2008

    VL 50
    Der leistungsstärkste Tisch-Laser liefert modernste Technik zum Schweißen von Zahnersatz, Schmuck, feinmechanischen Teilen, Medizintechnik-Komponenten, Sensoren und Kleinstformen.
  • 2007

    AL 300
    Ein weiteres Mitglied in der ALSerie, mit dem bisher unerreichte Leistungen und Qualität beim Laserauftragsschweißen erzielt werden.
  • 2007

    ALMax - der große Mobile. Das Gerät wurde auf Kundenwunsch für Schweißaufgaben entwickelt, für die selbst ein ALM zu klein ist. Schweißnähte von über 750 mm Länge sind damit ohne Nachsetzen möglich. Sehr gute Ergebnisse werden mit dem ALMax beispielsweise beim Schweißen von großvolumigen Edelstahlskulpturen erreicht.
  • ALPHA-LASER-Lasersystem-ALFLAKmax
  • 2006

    Kipp-Schwenk-Objektiv – Mit diesem einzigartigen Objektiv kann der Laserstrahl kontinuierlich um bis zu 40° aus der Senkrechten ausgelenkt werden - und das im gesamten 360°-Drehbereich des Objektivs. Für beste Sichtverhältnisse im Arbeitsbereich sorgt die integrierte LED-Ringbeleuchtung.
  • 2006

    Das Verlangen nach mehr:
    Der ALW vario 200/300, eine Neuentwicklung des ALW vario, sorgt für mehr Leistung, mehr Präzision und mehr Einsatzmöglichkeiten.
  • 2006

    AC 200
    Eine für alles: Diese flexible Laseranlage kann sowohl Laserschneiden als auch Laserschweißen, sowohl für Prototypen also auch für Serien.
  • 2006

    Große Verfahrwege,
    hohe Verfahrgeschwindigkeit und Positioniergenauigkeit zeichnen den präzisen und äußerst stabilen Arbeitstisch AL-T 500 aus.
  • 2005

    Weiterentwicklung des ALM mobil – Neu mit 200 Watt.
  • 2003

    ALM – Das weltweit erste mobile Laserschweißgerät erobert den Markt und sorgt für neue Flexibilität. Das nach wie vor einzigartige  mobile Laserschweißgerät bietet ganz neue, universelle Einsatzmöglichkeiten beim Verbindungs- und Reparaturschweißen – vor Ort beim Kunden oder in der eigenen Werkstatt.
  • 2003

    ALV – Der kompakte und vielseitige ALV wurde speziell für kleinere Werkstücke bis 50 kg entwickelt. Mit diesem Laser kann das Werkstück in der Arbeitskammer auf vier Bewegungsachsen verfahren werden, wahlweise manuell per Joystick oder im Automatik-Betrieb.
  • ALPHA-LASER-Lasersystem-ALV
  • 2002

    Einführung des Laser-Tischgeräts ALDT – Kompakt, stark und preisgünstig.
  • 2002

    SL 75
    Das leistungsstarke 2-Lampen-Lasersystem für die Schmuckindustrie und die Medizintechnik.
  • 2001

    SL 50
    Neues Design, neue Technik für die Schmuckherstellung.
  • 2001

    Die kompakten Nd:YAG-Laserquellen AL kommen auf den Markt. Mit dieser Modellreihe werden umfangreiche neue Anwendungsgebiete erschlossen. Diese Schweißanlagen sind, kombiniert mit dem ebenfalls neu entwickelten Arbeitstisch AL-T, weit verbreitet in vielen Bereichen der Industrie.
  • 1998

    Mit dem ALW vario stellt ALPHA LASER als erstes Unternehmen ein Laser-Schweißgerät speziell für den Bereich Werkzeug- und Formenreparatur vor. Dieser Laser wird auch heute noch von allen großen Mobiltelefonherstellern für die Änderung und Reparatur ihrer Formen genutzt.
  • 1997

    Das professionelle Laserschweißgerät ALP wurde speziell für den Einsatz im Dentallabor und in der Schmuckfertigung und -reparatur entwickelt. Neu ist der patentierte Multifunktions-Fußschalter, mit dem sämtliche Laser-Einstellungen nun mit dem Fuß ausgeführt und in der Optik des Binokulars eingeblendet werden können. Das gewährleistet ein konzentriertes Arbeiten ohne Unterbrechungen.
  • 1996

    ALC
    Speziell für die Anwendung im Dentallabor konzipiert, überzeugt dieses kompakte Laserschweißgerät insbesondere aufgrund seines geringen Platzbedarfs und seiner Leistungsstärke.
  • 1995

    Wolfgang Seifert und Hans J. Penser treten als Partner in die Firma ein. Der ALS 25, das erste von ALPHA LASER entwickelte und gefertigte Nd:YAG-Laserschweißgerät, kommt auf den Markt.
  • 1994

    Josef Höllbauer gründet die Firma ALPHA LASER GmbH und beginnt mit der Entwicklung des ALS 25.