Laserschweissen in der Medizintechnik

 

Porenfreie und glatte Oberflächen für die Medizintechnik durch Laser von ALPHA LASER

Laserschweißgeräte sind unentbehrliche Produktionswerkzeuge bei der Herstellung von Medizintechnik-Komponenten aus Titan oder verschiedenen Edelstählen. Mithilfe der Lasersysteme von ALPHA LASER produzieren Sie medizinische Instrumente und Implantate, deren porenfreie und glatte Oberflächen höchsten Standards genügen. Unsere Laserschweißgeräte erzielen starke Schweißverbindungen, die auch mit Zugabe von Schweißmaterial die Biokompatibilität des Werkstoffes erhalten. Zudem hinterlässt Laserschweißen gasdichte Fügestellen ohne Einschlüsse oder Unebenheiten, die für Hochtemperatursterilisation geeignet sind.

Unternehmen der Medizintechnik profitieren von den Vorteilen des Laser-Einsatzes: Der punktgenaue Wärmeeintrag, für den die fokussierbaren Faserlaser (LINK) und Nd:YAG-Laser verantwortlich sind, liefert filigrane Schweißnähte bei minimalem Werkstoffverzug. Die ergonomisch einwandfreie Konzeption der Laserarbeitsplätze sowie das gute Optikkonzept erlaubt angenehmes Arbeiten an kleinsten Teilen wie Endoskopen, Implantatverbindungen und anderen Produkten der Medizintechnik.

 Laserschweißen in der Medizintechnik – Ihre Vorteile:

  • Porenfreie, glatte Oberflächen, die für die Hochtemperatursterilisation geeignet sind
  • Schmale Schweißnähte mit hoher Festigkeit
  • Gasdichter Verschluss der Fügestelle
  • Korrosionsbeständigkeit
  • Gleiche Biokompatibilität wie der Grundwerkstoff 
Vorteile

 

Laser-basierte Lösungen für Medizintechnik und andere Metallverarbeitung

Von der Fertigung von Endoskopen im Millimeterbereich bis hin zu immer kleiner werdenden Implantaten lassen sich Aufgaben der Medizintechnik durch Lasermaschinen präzise und zeitsparend meistern. 

Der platzsparende Schweißlaser ALV besitzt eine geschlossene Laserarbeitskammer, die bei der Bearbeitung von größeren Teilen ohne Sicherheitseinschränkungen in ein offenes Lasergerät umgewandelt werden kann. Größere Geometrien oder Arbeiten an unhandlichen Teilen der Medizintechnik meistern Sie mit dem geschlossenen Laserschweißgerät ALW. Der Laser ruht hinter lasersicheren, großen Schwingtüren, die die Beladung vereinfachen. Besonders hohe Eindringtiefen erreicht der leistungsstarke offene Laserarbeitsplatz AL-TW, der mit einer Faserlaser-Quelle von bis zu 900 W ausgestattet werden kann – ideal für präzise, reproduzierbare Schweißergebnisse. Laserschweißen wird nicht nur in der Medizintechnik eingesetzt, sondern auch bei der Laserblechbearbeitung, in der Sensorfertigung oder in der Dentaltechnik.

Anwendungsbeispiele