Laserschweissen in der Medizintechnik

Porenfreie und glatte Oberflächen

Laserschweißgeräte sind unentbehrliche Produktionswerkzeuge bei der Herstellung von Medizintechnik-Komponenten aus Titan oder verschiedenen Edelstählen.
Die Produkte müssen höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden und einwandfreie Oberflächen aufweisen.

Ob beim Fügen von Implantat-Systemen, bei der Herstellung von Endoskopen oder chirurgischer Instrumente –
überall können die Vorteile des Laserschweißens genutzt werden.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Porenfreie, glatte Oberflächen, die für die Hochtemperatursterilisation geeignet sind
  • Schmale Schweißnähte mit hoher Festigkeit
  • Gasdichter Verschluss der Fügestelle
  • Korrosionsbeständigkeit
  • Gleiche Biokompatibilität wie der Grundwerkstoff 

Ein weiterer Vorteil, ist, dass die Schweißungen entsprechend der Teilebeschaffenheit mit oder ohne Zusatzmaterial ausgeführt werden können.
Porenfreiheit, Biokompatibilität oder Festigkeit werden dadurch nicht beeinträchtigt. Beim Laserschweißen entsteht nur eine minimale Wärmeeinflusszone,
die auch sehr empfindliche Bauteile nicht beeinträchtigt.

Vorteile

Anwendungsbeispiele