Laser-Pulverauftragsschweissen als Option zu unseren Faserlasersystemen

Ab sofort können Sie mit unseren Faserlasersystemen ALFlak 900 F und AL-TW 900 F Pulver aufschweißen.

 

Das Laser-Pulverauftragsschweißen ist ein generatives Fertigungsverfahren. Mittels eines Trägergases wird Metallpulver durch eine Düse in den Laserfokus zugeführt und auf ein Werkstück aufgeschmolzen. Wird die Düse relativ zum Werkstück bewegt können Flächen, Linien oder beliebige Geometrien aufgetragen werden.

Eine Ringspaltdüse stellt dabei ein gleichmäßiges Aufschmelzen bei richtungsunabhängigem Verfahren sicher. Durch mehrlagiges Beschichten geeigneter Werkstoffe können nahezu beliebige Schichtdicken erreicht und auch 3D-Volumen erzeugt werden. Die erzeugten Schichten sind poren- und rissfrei bei geringer Aufmischung.

Das Verfahren ist ideal für die Beschichtung von Bauteilen mit hochwertigen Verschleißschutzschichten. Das Laser-Pulverauftragsschweißen ermöglicht das Verbinden verschiedener Materialien und somit eine Kombination der besten Materialeigenschaften. Die Standzeit der Bauteile kann somit signifikant erhöht werden. Beispiele wie Hartbeschichten (HRC60), Korrosions- oder Abrasionsschutz (Nickellegierung mit eingebetteten Wolframcarbid-Partikeln) sind möglich.

Das Verfahren eignet sich ebenso für Reparaturen, bei denen vorab programmierte Geometrien ausgefüllt oder aufgebaut werden. Ein großflächiger Materialauftrag lässt sich schnell und effizient realisieren.  

Des Weiteren kann beim Fügen das Laser-Pulverauftragsschweißen zur Spaltüberbrückung verwendet werden. Die Option funktioniert ebenfalls mit unseren 450 W Faserlasersystemen, wodurch sich lediglich die maximale Spurbreite etwas verringert.