27.04.2020

Schweißen von Batteriezellen

Zusammen mit Shark Robotics, dem französischen Spezialisten für terrestrische Robotik, hat ALPHA LASER ein Verfahren zum Schweißen von Batterien entwickelt. Die Herausforderung ist, dass die Batterien auch in widrigen Umgebungen widerstandsfähig sind. Um die vollständige Kontrolle über die Herstellung ihrer Roboter zu haben, hat das Unternehmen die Shark Energy gegründet. Dort werden diese hochwertigen Batterien heute hergestellt.

Es hat sich sehr schnell erwiesen, dass das Verfahren Laserschweißen hierbei ideal ist, da der Wärmeeintrag sehr gezielt vorgenommen werden kann. Die Versuche mit dem Laserschweißgerät ALFlak ergaben eine sehr gute metallurgische Verbindung der Batteriezellen bei perfekter Wiederholgenauigkeit. Verschweißt werden die Verbindungsstangen an den Polen der einzelnen Elemente der Batterie.

Shark Robotics wurde 2016 gegründet und entwickelt und fertigt in La Rochelle High-End-Roboter, die Leistung, Zuverlässigkeit und Robustheit kombinieren. Shark Robotics bietet sowohl sogenannte Katalogroboter als auch maßgeschneiderte Roboter an, die die spezifischen Bedürfnisse seiner Kunden erfüllen. Zum Einsatz kommen die Roboter insbesondere in den Bereichen Sicherheit, Verteidigung, Industrie, Energie und Nukleartechnik.

Zur Übersicht

Weitere Meldungen

  • Besuch einer kanadischen Delegation bei ALPHA LASER

    Mitglieder des kanadischen Cluster OPTONIQUE aus dem Raum Québec nutzen ihren Besuch der Messe Laser World of Photonics,...

    Mehr anzeigen
  • Pulverauftragsschweißen zur Standzeitverlängerung von Pflugscharen

    Speziell in sandigen Böden ist der Verschleiß an Pflugschare extrem hoch und sie müssen daher häufig getauscht werden. D...

    Mehr anzeigen
  • Besuch des VdLB bei ALPHA LASER in Puchheim

    Seit 2010 ist die ALPHA LASER GmbH Mitglied im VdLB – dem Verband deutscher Laseranwender in der Blechverarbeitung. Am 5...

    Mehr anzeigen